Alternative zum Strandurlaub 24/03/12


Den Rucksack gesattelt, die Wanderschuhe im Gepäck und mit dem nächsten Flieger in die Sonne: Auf der Mittelmeerinsel Zypern herrscht das ganze Jahr über mediterranes Klima, das ideal für einen Aktivurlaub ist. Die Sommer sind heiß und trocken, die Winter mild. Dazu scheint die Sonne die meiste Zeit des Jahres. Das dichte Netz an Wander- und Radwanderwegen führt Gäste der Insel auf atemberaubende Bergmassive, durch Regionen endemischer Pflanzen und entlang an Bauwerken, die bis in die Antike zurückreichen.

Wandern in einem der vielfältigsten Biotope des Mittelmeeres

Die von dichten Wäldern dominierte Insel begeistert Besucher durch ihre naturräumliche Vielfalt. Pinien, Zypressen und endemische Zypern- Zedern ziehen sich die 2000 Meter hohen Berghänge hinauf, das Troodos- Massiv fasziniert mit seiner reichen Vogelwelt und unberührten Berglandschaften. Es liegt im fast 1000 Hektar großen Troodos- National- Waldpark im Herzen der Insel. Nirgendwo können Naturbegeisterte so viele verschiedene Pflanzen entdecken wie hier im Nationalpark. Bis heute ist die Region eine Fundgrube für Geologen, die hier die Erdgeschichte bis vor 90 Millionen Jahren zurückverfolgen können.

Neben den Bergen machen die duftenden Orangenplantagen, weite Weinberge und knorrige Olivenbäume des Sommers den Charme Zypern ebenso aus wie das wilde Blumenmeer des Frühlings aus endemischen Orchideen, Narzissen und Tulpen. Über 1600 verschiedene Blumen explodieren in den Frühlingsmonaten zu einer Farbenpracht.

Bis weit in den November hinein fallen die Tagestemperaturen nicht unter 20 Grad, selbst das Wasser hat im November noch angenehme 20 Grad. Entsprechend der Badesaison ist auch die Vegetationsphase auf der Insel sehr lang – auch Herbstwanderer werden noch von der reichen Pflanzenpracht begeistert sein. Im Winter kommen hunderte Arten von Zugvögeln auf die Insel, um zu Überwintern oder Kraft zu tanken. Farbenfrohe Genossen wie der Flamingo oder der Fichtenkreuzschnabel können hier beobachtet werden.

Antike Mittelmeerkultur entdecken

Die gut erschlossenen Wanderwege lassen Gäste die ganze Insel entdecken. Besonders beliebt sind Ausflüge zu den antiken Relikten der Mittelmeerinsel wie den Bädern der Aphrodite. Auf der großen Mittelmeerinsel haben viele Kulturen der Region ihren Eindruck hinterlassen. Sowohl die antiken Römer und Griechen als auch Seefahrernationen wie die Venezianer haben zum typischen Charakter der Insel beigetragen.

Sie haben dabei eine vielfältige Architektur hinterlassen: Beim Wanderurlaub entdecken Gäste heute noch Siedlungen aus der Jungsteinzeit, byzantinische Sakralbauten, ägyptische Grabanlagen und antike Amphitheater. Besonders im Sommer schätzen Besucher im Aktivurlaub die kühlen Bergmassive, von denen sich der Blick über die ganze Insel und das Mittelmeer öffnet. Klare Gebirgsbäche, Wasserfälle und pittoreske Bergdörfer begleiten Wanderer auf ihrer Route.


Schreib einen Kommentar

Popup schliessen

Kommentar schreiben