Alternative zu kino.to 18/03/11


Was ist kino.to?

Auf dieser Website konnte man sich Videos und Filme in sogenannten Streams anschauen. Dies bedeutet, dass ein Film direkt im Browser geladen wird, um ihn danach anschauen zu können. Für das Abspielen brauchte man entweder den DivX-Player oder den Flash-Player. Der Dienst wurde von kino.to für die Nutzer kostenlos zur Verfügung gestellt. Mittlerweile wurde der Service abgeschaltet, da Verdacht auf Urheberrechtsverletzungen bestehen.

Es gibt einige Alternativen zu kino.to, jedoch raten wir aufgrund der unsicheren Rechtslage von einer Nutzung ab!

1. Alternative – kinox.to

Die Seite von kinox.to ist DIE Alternative zu kino.to.

2. Alternative – movie2k.to

Eine weitere annehmbare Alternative zu kino.to ist movie2k.to.

3. Alternative – monsterstream.info

Auch dies ist eine Stream-Seite, allerdings mit schnelleren Servern. So kann man zum Beispiel mit DSL 6.000 eine Serie oder Film laden und gleichzeitig anschauen. Wenn überhaupt, dann fallen die Wartezeiten sehr kurz aus. Zunächst wurde die Seite durch ihre zahlreichen Serien bekannt. Von den alten Klassikern wie das „A-Team“, bis hin zu den neuesten Folgen von „Two and a half Man“ kann man sich alles anschauen. Die beliebtesten Sendungen findet man gleich in der oberen Zeile. Mit der Zeit hat monsterstream.info aber auch Filme und Dokumentationen hochgeladen. Ein Bereich den kino.to nicht integriert hat, sind die Erotik Filme mit FSK 18.

Monsterstream.info ist auch nicht so überfüllt mit Werbung und Popups. Lästige Anfragen und Aufforderungen zum Update des benutzten Players entfallen ebenso.

4. Alternative – mega-stream.us

Ebenfalls eine sehr bekannte Streaming-Seite im Internet. Auch hier kann man nach seiner Lieblings-Serie oder aktuellen Filmtiteln suchen und sie direkt online anschauen. Das Design des Portals ist sehr schlicht gehalten, weshalb dieses auch sehr schnell geladen werden kann. Die Streams sind überwiegend auf Megavideo hochgeladen worden. Megavideo ist bekannt für schnelles Abspielen von Filmen. Allerdings darf man sich als kostenloser Nutzer nur ca. 1 Stunde Filmmaterial anschauen, danach muss man warten oder einen Premium-Account kaufen.

5. Alternative – Youtube

Täglich werden tausende von Megabyte auf Youtube hochgeladen. Es ist die größte Streaming-Seite auf der Welt. Deshalb nutzen es auch manche Uploader für Filme und Serien. Serien sind je nach Länge in 2-4 Teile aufgeteilt. Bei Filmen wird das schon etwas schwieriger. Erstens haben sie eine längere Laufzeit und zweitens sind Datenschützer immer schnell zur Stelle und melden entsprechende Videos. Youtube eignet sich daher in erster Linie als Alternative zu kino.to, wenn man Serien ohne Werbung und störende Wartezeiten gucken möchte.

6. Alternative – Der Onlinevideorecorder

Eine etwas andere, jedoch ebenfalls interessante Alternative zu Streaming-Portalen ist der sogenannte Onlinevideorecorder. Dabei handelt es sich um einen virtuellen Videorecorder im Internet, mit welchem das TV-Programm von zahlreichen Fernsehsendern per Programmierung aufgezeichnet werden kann. Es gibt verschiedene Anbieter von Onlinevideorecordern. Manche davon sind kostenpflichtig, andere sind kostenfrei. Einer der bekanntesten Anbieter ist Save TV. Hier stehen über 40 Fernsehsender zur Auswahl, von welchen man sämtliche Filme, Serien und Shows aufzeichnen kann. Dabei sind sogar mehrere Aufnahmen parallel möglich. Die Qualität der Aufnahmen ist sehr gut und auch die Download-Zeiten sind auf jeden Fall akzeptabel.


Schreib einen Kommentar

Popup schliessen

Kommentar schreiben